Home     Versicherung     Finanzierung     Vermögensaufbau     Firmenkunden     Team     Partner     Kontakt
 
 
 
 
 
 
Finanzierung / Wohnbauförderung

Das Geld vom Staat ist die billigste Kreditform. Die öffentliche Wohnbauförderung, von Bundesland zu Bundesland sowohl in der Höhe als auch in der Form der Unterstützung unterschiedlich, ist aber an konkrete Bedingungen geknüpft und ohne Eigenmittel geht auch hier nichts. Wichtig zu wissen: Mit der Wohnbauförderung haben Sie nur als "Häuslbauer" direkt zu tun und müssen selbst den Antrag stellen. Bei Miet- und Eigentumswohnungen hat sich der Bauträger (Gesellschaft m.b.H. oder Genossenschaft) schon längst die Finanzierungsmittel geholt, und Sie erhalten fix und fertig Anzahlung und monatliche Rückzahlung vorgesetzt. Im folgenden werden daher auch nur die Förderungsbestimmungen für Eigenheime ausführlicher beschrieben.

 
Wer kann um Wohnbauförderung ansuchen?

Grundsätzlich darf jeder österreichische Staatsbürger um eine Förderung ansuchen, der Eigentümer oder Miteigentümer einer Liegenschaft ist. EWR-Bürger sind dabei österreichischen Staatsbürgern natürlich gleichgestellt. Gefördert wird nur ein Hauptwohnsitz. Für das Wochenendhaus gibt es keine Unterstützung. Mit stichprobenartigen Kontrollen vor Ort, überzeugen sich Landesbeamte, ob das Haus oder die Wohnung auch wirklich spätestens sechs Monate nach Fertigstellung "ständig genutzt" wird.

 
Gelten für alle Österreicher die gleichen Bestimmungen?

Wohnbauförderung ist Landessache. Je nach Bundesland gelten andere Bestimmungen und das nicht nur in der Höhe der Förderung, sondern auch bei den Einkommensgrenzen sowie der Art der Förderung.

 
Welche Arten von Wohnbauförderung gibt es?

Die Länder gewähren entweder ein besonders günstiges Darlehen, helfen mit Annuitäten- und Zinsenzuschüssen bei der Rückzahlung eines Kredites oder geben einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Baukostenzuschuss.

 
Download: Niederösterreich: Eigenheimförderung (PDF, 577 kB)  
    Althaussanierungsförderung (PDF, 695 kB)  
  Burgenland: Wohnbauförderung (PDF, 889 kB)  
 
Sie wollen sich beraten lassen?
Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin

nach oben   |   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   DWD Web & Grafik-Design